Abfahrtshafen
Schiff
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Anzahl der Nächte
Erwachsene
Kinder bis 17 Jahre

Minikreuzfahrten einfach und sicher online buchen

Minikreuzfahrten sind mit Kurzurlauben zu vergleichen oder einen Wochenendtrip oder Studien- und Städtereisen. Minikreuzfahrten sind kurz, präsent, knackig, informativ. In der Regel sind Minikreuzfahrten 3 – 5 Tage lang und beinhalten kurze Wege mit vielen Eindrücken. Minikreuzfahrten können direkt gebucht werden oder innerhalb einer ohnehin geplanten Urlaubsreise am Zielort. Beispielsweise können Sie in einem Frankreich Festlandurlaub eine Minikreuzfahrt entlang der Code Azur buchen.

Minikreuzfahrten sind hervorragend dazu geeignet, sich selbst auszuprobieren, quasi als Test für eine große Schiffsreise, falls man Angst davor hat die Meeresrundfahrt könnte einem nicht bekommen.

Minikreuzfahrten den Fluss entlang

Zu den Minikreuzfahrten zählen auch Fluss-Kreuzfahrten, die nicht länger als 1 – 5 Tage dauern. Minikreuzfahrten auf einem Fluss sind weniger bewegend und schwankend, als Hochseekreuzfahrten und daher besser geeignet für Menschen mit Gleichgewichtsproblemen. Ein weiterer Vorteil ist die meist kürzere Anreise und die Vielseitigkeit der Eindrücke. Während einer Minikreuzfahrt sind Sie viel näher an den Impressionen des Ufers, als entlang der Meeresküste. Ein Kreuzfahrtschiff kann nur selten so nah an Land, es sei denn, es ist die Anlegestelle.

Minikreuzfahrten auf den Flüssen in Europa

Minikreuzfahrten führen Sie durch ganz Europa, die Wasserstraßen sind alle miteinander vernetzt. So beginnen Sie eine Minikreuzfahrt im Rhein (Deutschland) über die Donau (Europa), Rhone (Frankreich) bis Waal (Niederlande). Je nach Größe und Klassifizierung des Schiffes können auch kleinere Flüsse befahren werden. In Österreich befindet sich direkt in Wien der Donaukanal mit seinen Nebenflüssen March, Enns und Traun. Wussten Sie, dass der Mäuseturm bei Bingen am Rhein nichts mit Mäusen zu tun hat? Der Mäuseturm ist einer von vielen Mauttürmen, die dazu dienten, das Wasserwegerecht (Zoll) der vorbeifahrenden Schiffe zu kassieren.

Minikreuzfahrten Zielgebiete

Die Zielgebiete der Minikreuzfahrten sind grundsätzlich die gleichen, wie bei allen anderen Flussfahrten oder Hochseekreuzfahrten, eben nur mit dem Unterschied, das die Reise recht kurz ist. So dauert eine Minikreuzfahrt von Kiel nach Klaipėda (Litauen) 3 Tage. Sie können aber auch in Kopenhagen (Niederlande) starten und in 3 Tagen nach Oslo (Norwegen) schippern oder von Amsterdam (Niederlande) nach Newcastle (England). Oft können Sie ihr Fahrzeug mitnehmen und am Zielort dann das Festland erkunden. Minikreuzfahrten werden oft als Schnupperfahrten angeboten, um die Verträglichkeit auszuprobieren. Auch wenn es Medikamente gegen die sogenannte Seekrankheit gibt, ist es nicht jedermanns Sache.

Minikreuzfahrt Reiseangebote

Machen Sie ohnehin einen Urlaub in Schweden, kann Sie eine Minikreuzfahrt mit dem Auto von Kiel nach Göteborg bringen. Minikreuzfahrten können als Fährüberfahrten genutzt werden, um sein Urlaubszielgebiet zu erreichen. Das ist ideal, wenn man sein Auto mitnehmen möchte. Von Hamburg, Bremerhaven, Kiel starten regelmäßig Schiffe gen Norden, die sich für eine Minikreuzfahrt anbieten. Verbringen Sie Ihren Festlandurlaub am Mittelmeer, können Sie auch von hier aus eine Minikreuzfahrt starten. Beispielsweise mit AIDA von Valencia, über Alicante bis Mallorca oder Cannes, Barcelona bis Mallorca.

Minikreuzfahrten Landausflüge

Die Zeit ist zwar knapp, aber auch auf Minikreuzfahrten werden Landausflüge angeboten, nämlich immer dann, wenn das Schiff einen Zwischenstopp einlegt. Das ist hervorragend bei Städte- und Studienreisen zum Beispiel Hamburg, Amsterdam, London oder Kiel, Oslo, Kopenhagen. Selbst wenn Sie in der Karibik sind, können Minikreuzfahrten gebucht werden, die Sie von einer Insel zu anderen bringt.

Minikreuzfahrten Anreise

Die Anreise zum Start der Minikreuzfahrten erfolgt durch den eignen PKW. Entweder damit es mit an Bord geht oder Sie nutzen die meist von den Veranstaltern angebotenen Parkplätze im Hafenbereich. Bei manchen Pauschalangeboten, besonders bei Gruppen- und Familienreisen wird ein Transfer mit dem Bus vorgeschlagen. Die Anreise mit dem Zug ist ebenfalls möglich. Wenn der Start der Minikreuzfahrten im Ausland liegt, kann auch ein Flug gebucht werden.

Minikreuzfahrten Reiseinformationen

Oft haben Menschen Angst an der sogenannten See- oder Reisekrankheit zu erkranken. Bei einer Schifffahrt herrscht Seegang, das Schiff wankt stetig. (Deshalb auch der Seemannsgang. Das Gehirn braucht eine Zeit, um zu erkennen, dass man sich nicht mehr auf dem wankenden Boot befindet. Umgekehrt ist es auch so, das Gehirn muss sich erst an die Schwankungen gewöhnen.) Wer nun ganz empfindlich ist und ohnehin schon Gleichgewichtsprobleme hat, der wird es unter Umständen bei einer Schifffahrt nicht so einfache haben. Die fachlich ausgesprochene Kinetose zeigt sich durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Blässe und Erbrechen. Bei einer Minikreuzfahrt ist der Seegang natürlich nicht so erheblich, wie auf dem offenen Meer. Deshalb ist eine Probe auf dem Fluss nicht relevant als Test für eine Kreuzschifffahrt auf dem Meer.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: