Kanaren Urlaub buchen
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Kanaren Urlaub buchen

Kanaren Urlaub Allgemein

Die Kanaren bzw. die Kanarischen Inseln sind seit Jahren vor allem aufgrund ihres Status' als beliebtes Reiseziel bekannt. Die Inselgruppe liegt östlich im Zentralatlantik und ist 100 bis 500 Kilometer von der Küste Marokkos entfernt. Zu den Hauptinseln gehören Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera sowie El Hierro. Die Nebeninseln der Kanaren sind Roque del Oeste, Roque del Este, Montana Clara, Lobos, Alegranza sowie La Graciosa.

Kanaren Urlaub / Reise

Vor allem die Hauptinseln - Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria - sind beliebte Reiseziele für Urlauber, wobei allein Fuerteventura im Jahr um die 1,7 Millionen Touristen aufweist, von denen 30 Prozent aus Deutschland stammen. Die Inseln sind für ihre permanente Wärme-, seltene Niederschläge- und kilometerlange Sandstrände bekannt. Ebenfalls ist das Angebot der unzähligen Hotels überzeugend, welche primär direkt an den Sandstränden gebaut wurden. Ebenfalls werden die Kanaren so gern von vielen Menschen aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten bereist, welche je nach Insel unterschiedlicher Natur sind. Von ausgefallenen architektonischen Bauwerken bis hin zu Naturschutzgebieten und exotische Tiere, welche man tagtäglich sieht, bieten die Kanarischen Inseln alles, was das Herz begehrt. Ebenfalls finden sich Jahr für Jahr viele Surfer und Taucher ein, um ihrem Hobby nachzugehen. Zudem gelten die Hotels der Kanarischen Inseln als familienfreundlich und verfügen die größten Städte über Flughäfen, wodurch eine bequeme Anreise gewährleistet ist.

Kanaren Urlaub Reisezeit

Auf Grund des permanent warmen Wetters ist die Reisezeit immer perfekt, wobei die Monate Juni bis September als Hauptreisezeit bzw. Hauptsaison gelten. In den Monaten Dezember bis Februar fallen die meisten Niederschläge, wobei sich diese ebenfalls in Grenzen halten. Die Durchschnittstemperatur liegt im Sommer bei etwa 31 Grad, im Winter bei durchschnittlich 20 bis 22 Grad .Badeurlaub ist also immer möglich.

Kanaren Klima - Vegetation - Wetter

Die Kanarischen Inseln verfügen über ein mediterranes subtropisches Klima. Sie gelten aufgrund des Kanarenstroms als Ort des ewigen Frühlings. Hier ist es nie unerträglich heiß aber auch nie kühl oder kalt. Auf Grund dieses Wetterphänomens sind die Kanaren iganzjährig ein beliebtes Reiseziel.

Kanaren Klima

Kanaren Geschichte

Wann die Kanaren erstmalig besiedelt wurden ist nicht bekannt. Lediglich Hinweise gibt es, wie etwa, dass die erste Besiedlung durch die Berberstämme erfolgte, welche aus Nordafrika kamen. Geschichtlich sind die Kanaren aber erst durch die Normannen Jean de Bethencourt und Gadifer de la Salle bekannt, welche die Inseln zu Beginn des 15. Jahrhunderts entdeckten. Seit dem Jahr 1496 - nach dem Ende verschiedener Eroberungsfeldzüge - gehören die Kanaren zu Spanien.

Ab dem 16. Jahrhundert war die Landwirtschaft der Kanaren primär durch die Zuckerindustrie bekannt, wobei diese das Land aufgrund der Entwicklung in eine Krise stürzte. Im 19. Jahrhundert schlossen die Kanaren einen Kompensationshandel mit den Mächten Frankreich und England und 1852 wurde Archipel endgültig zur Freihandelszone erklärt. Nach dem Ableben des Diktators Franco im Jahr 1975 wurden diese zu einer der 17 Autonomen Gemeinschaft Spaniens, welche 1986 der Europäischen Union beitraten.

Kanaren Urlaub Sehenswürdigkeiten

Auf den Kanarischen Inseln gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten die man im Kanaren Urlaub sehen sollte und im Laufe der Jahre zu Touristenattraktionen wurden. So befindet sich etwa auf Gran Canaria die riesige Dünenlandschaft Maspalomas, welche über einen ca. 55 Meter hohen Leuchtturm namens El Faro verfügt. Auf Gran Canaria sollten zudem auch die Hauptstadt Las Palmas besucht werden, welche vor allem durch die botanischen Gärten wie auch die Fischerdörfer Bekanntheit erlangte. Teneriffa hingegen ist immer wieder auf Grund des Nationalparks Las Canadas eine Reise wert. Auch der höchste Berg der Kanarischen Inseln mit 3718 Metern befindet sich auf Teneriffa. Die Hauptstadt Santa Cruz ist hingegen für seine kirchlichen Bauwerke bekannt. Auf Lanzarote befindet sich zudem die absolute Touristenattraktion mit dem Nationalpark Timanfaya, welcher über eine einzigartige vulkanische Mondlandschaft verfügt und jährlich Millionen von Touristen anzieht. Auch das Grotten- wie Höhlensystem Jamenos del Aqua auf der Insel Lanzarote gilt als Attraktion unter Touristen. Auch gelten die Kanarischen Inseln als Surfer- und Taucherparadies. Ebenfalls bekannt sind die langen Sandstrände, welche ebenfalls als Highlight angesehen werden können.

Kanaren Kultur (Religion - Sprache)

Über 90 Prozent der Einwohner auf den Kanaren gehören der römisch katholischen Konfession an. Als offizielle Landessprache gilt Spanisch, wobei der Dialekt der Kanaren an den Dialekt von Kubanern erinnert. Die größten Städte der Kanaren sind Las Palmas de Gran Canaria (377.200 Einwohner), Santa Cruz de Tenerfie (221.950 Einwohner) und San Cristobal de La Laguna (144.300 Einwohner). Die Kanarischen Inseln sind immer wieder aufgrund von Flüchtlingswellen aus Afrika in den Medien vertreten. 2002 galt als Rekordjahr - über 9000 Flüchtlinge wollten auf die Kanaren.

Kanaren Landestypische Küche / Spezialitäten

Auf den Kanaren gelten in der Regel andere Essgewohnheiten als beispielsweise in Deutschland oder Österreich. So wird in der Regel nur wenig gefrühstückt, der Kaffee nur sehr leicht getrunken und erst gegen 14 Uhr die erste Mahlzeit gekocht. Das Abendessen wird in der Regel erst gegen 21.00 Uhr bzw. 22.00 Uhr eingenommen. Damit erklärt sich auch, warum viele Restaurants auf den Kanaren erst ab 20.00 Uhr geöffnet haben. Als bekannte Speisen auf den Kanaren gelten Puchero, ein Eintopf aus verschiedenen Fleischsorten, sowie Mariscos, ein Mix aus Meeresfrüchten, welcher frittiert oder gekocht wird. Ebenfalls gelten Fische jeglicher Art als Spezialität - ob gegrillt oder gekocht - ein Fisch auf den Kanaren muss unbedingt gegessen werden. Ebenfalls empfehlenswert als Nachspeise: Flan - der typisch spanische Nachtisch, ein karamellisierter Pudding.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: