Jeep Safari Ausflugstipp Dominikanische Republik / Punta Cana
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Jeep Safari Ausflugstipp Dominikanische Republik / Punta Cana

Jeep-Safaris - die grenzenlose Freiheit

Schon Christoper Kolumbus schwärmte 1492 in seinem Tagebuch vom Reiz der Gestade der heutigen Dominikanischen Republik. Und er könnte die prächtigen schneeweißen Strände und das azurblaue Meer von Punta Cana gemeint haben. In dieser Region des Landes pulsiert das Leben, und die Resorts und Hotels laden ein zu einem abwechslungsreichen Aktiv- und Sportprogramm. Wer das Besondere mag, der wird in Punta Cana mit der Buchung einer Jeep Safari ganz sicher auf seine Kosten kommen und einen abenteuerlichen Ausflug genießen, den er niemals vergessen wird.

Reisfelder und wogendes Zuckerrohr

Am frühen Morgen um sieben Uhr geht es los zu einer ingesamt zehnstündigen Tour durch das eindrucksvolle Hinterland von Punta Cana. Vier Gäste haben im Jeep Platz genommen und erleben ein Open-Air-Vergnügen der Extraklasse. Von den Stränden des Urlaubsdomizils erreicht man Richtung Norden sehr bald die für die Dominikanische Republik typische Landschaft mit seinen ausgedehnten Reisfeldern und dem wogenden Zuckerrohr.

Diese Jeep Safaris sind so etwas wie die Begegnung mit der ursprünglichen Natur des Landes, seinen grünen Hügeln und einer bemerkenswerten Kultur. Und immer wieder trifft man unterwegs auf fröhliche Menschen, die offen sind für die Kontakte mit den Touristen aus einer für sie fremden Welt.

Eine Kokosnuss mit Rum gefüllt

Unterwegs gibt es Stopps auf den Plantagen, man erfährt viel über die Ernte von Kakao, Kaffee, Zimt oder Vanille und es kommt immer mal wieder zu Gesprächen mit Farmern oder Fischern. Und wenn sich die Jeeps der Bergkette der Cordillera Oriental nähern, dann wechselt das Bild der Landschaft von den Feldern zu Palmwäldern, die unendlich erscheinen. Die Teilnehmer der Safari werden sich kaum sattsehen an Flora und Fauna. Sie genießen ein Mittags-Buffet sowie die "Coco Loco", eine mit Rum gefüllte Kokosnuss und erleben einen Hahnenkampf. Zur Abkühlung wartet dann ein Bad am Strand. Einige Touren führen sogar zum Nationalpark Los Haitises.

Foto: © Xavier Rodríguez - Fotolia.com

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: