Inselhopping in der thailändischen Andamanensee
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Inselhopping in der thailändischen Andamanensee

Ein guter Ausgangspunkt für Ihren Inselhopping-Urlaub in der thailändischen Andamanensee ist die Stadt Krabi in der gleichnamigen Provinz. Während der 800 Kilometer langen Anreise von Bangkok via Bus oder Zug empfehlen sich entweder einige Zwischenstopps, um auch das (Fest-)Land näher kennenzulernen. Entscheiden Sie sich für einen Flug, können Sie bequem vor Ort oder dem ca. 170 Kilometer entfernten Phuket landen.

In der Provinz angekommen erwartet Sie eine beeindruckende Natur, die ihre Reize vor allem über wilde Felsformationen und paradiesische Strände ausspielt. An der Küste Krabis schlummern sage und schreibe 132 Inseln – darunter international bekannte sowie einige bislang wenig besuchte bzw. exklusive Juwelen, die nur darauf warten Ihnen Ihren Inselhopping-Urlaub in der Andamanensee zu versüßen. Angesichts dieser Fülle bietet es sich für Reisende, deren Auszeit nur ein bis zwei Wochen währt, an Ihren Aufenthalt pauschal zu buchen. Für Inselfans, die mehr Zeit und Abenteuerlust im Gepäck haben, kann sich eine individuelle Planung vorab sowie vor Ort durchaus lohnen.

Zu den bekannteren Inseln gehören u.a. Phuket, Koh Lanta, Khao Phing Kan bzw. James Bond Island und Koh Phi Phi Don. Phuket (https://www.ferienhelden.de/urlaub/asien/thailand/phuket) ist die größte thailändische Insel und erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit bei internationalen Reisenden. Koh Lanta eignet sich hervorragend für verschiedene Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen und Erkundungstouren an Land. Auf der Südinsel reiht sich ein Traumstrand an den anderen. Khao Phing Kan wurde bekannt als die James Bond Insel seit man einen 007-Drehort hier her verlegte. Sie liegt in der Phang Nga Bucht und ist je nach Bootstyp bequem in ein bis zwei Stunden von Krabi aus zu erreichen. Auch Koh Phi Phi Don erlangte über einen Hollywoodfilm Berühmtheit. Zum einen scheint die Insel selbst wie aus dem Bilderbuch und zum anderen ist sie der Ausgangspunkt zur kleinen Schwester Koh Phi Phi Leh. Hier befindet sich die berühmte Maya Bay aus der Verfilmung von Garlands Reiseklassiker „The Beach“. Keine anderen Orte werden in Thailand so häufig fotografiert wie diese beiden Drehorte. Der Andrang ist seither entsprechend groß.

Exklusiver und entsprechend ruhiger geht es zum Beispiel auf den Inseln Koh Klang, Koh Jum, Koh Hai und Koh Muk zu. Koh Klang ist gerade mal einen Steinwurf von Krabi entfernt und bietet sich als Einstieg in Ihren Inselhopping-Urlaub in Thailand geradezu an. Abenteuerlustige können die entlegensten Plätze der Insel bequem mit dem Motorroller erkunden oder einen Guide anheuern. Auf Koh Jum wird es vor allem all jenen gefallen, die eine ruhige Auszeit suchen. Hier scheint die Zeit stehengeblieben. Es gibt keine Konsumtempel dafür aber dichten Urwald. Es gibt nur Sie und den Klang der an den Strand rollenden Wellen. Koh Hai (geschrieben Koh Ngai) bietet auf nur fünf Quadratkilometern ein Übermaß an Robinson Crusoe -Feeling. Fast scheint es als seien Sie der erste Mensch in diesem Paradies. Nur vier Kilometer via Boot und Sie erreichen Koh Muk. Auch hier finden Sie vor allem Ruhe, weiße Sandstrände und nur wenige Tropenresorts. Das Highlight eines Aufenthaltes bilden der Besuch des verschlafenen Fischerdörfchens sowie das Erkunden der Smaragdhöhle (Tham Morakot).

Nun ist es an Ihnen, sich angesichts der Fülle an thailändischen Inselparadiesen eine für Sie geeignete Route zu wählen. Viel Freude dabei und einen schönen Inselhopping-Urlaub in der Andamanensee!

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: