USA Urlaub buchen
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

USA Urlaub buchen

USA Urlaub allgemeine Informationen

Die amtliche Bezeichnung von Amerika ist natürlich United States of America, daher die Abkürzung USA. Das Land umfasst 50 Bundestaaten im mittleren Amerika und kleinen Außengebieten wie Hawaii. Gemessen an der Fläche ist die USA der drittgrößte Staat hinter Russland und Kanada. Bedingt durch die Einwanderung ist Amerika das multikulturellste Land der Erde. An der Einwohnerzahl von etwa 314 Millionen gemessen, liegt Amerika direkt hinter China und Indien.

USA Urlaub Reisezeit

Die perfekte Reisezeit in den USA bestimmt der Urlauber durch sein Urlaubsziel.

Aufgrund der weiten Flächen begegnet man in den USA im Grunde allen Klimabedingungen. Im Norden des Landes zu Kanada hin kann es im Winter knackig kalt werden und im Süden zu Mexiko hin herrscht teils Wüstenklima. Dabei wurden Hawaii und Alaska mit ihren eignen Wetterextremen außer Acht gelassen. Grob umfasst kann das Reisewetter in 5 Regionen eingeteilt werden. Im Landesinneren herrscht eher trockenes Klima. An der Atlantikküste ist es im Winter kalt und im Sommer recht warm. Milde Winter und sehr heiße Sommer begegnen dem Reisenden in der Region Florida und an der Pazifikküste erwartet den Urlauber ozeanisches Klima. Auf Hawaii erfreut sich der Tourist einer subtropischen Atmosphäre.

USA – Klima – Vegetation – Wetter

Das Klima, wie auch die Vegetation in den USA, variiert gemäß der Regionen. So kann es im Norden von den Staat Washington bis nach Maine empfindliche kalt werden im Winter. Temperaturen unter 0° Celsius sind keine Seltenheit, im Gegensatz zum Sommer, in dem es schon mal über 35° Celsius heiß werden kann. Zum Süden hin wird das Klima wärmer, bis subtropisch, zum Beispiel in den Regionen am Mississippi, Georgia und große Teile von Florida. Hier steigen die Temperaturen tagsüber schon mal bis über 40° Celsius im Sommer und im Winter um 15° - 20° Celsius.

Viele Flächen in den USA dienen der landwirtschaftlichen Nutzung. Die Wälder wurden stark gerodet und Monokulturen nahmen den Lebensraum für viele natürliche Pflanzen und Tiere. Um dem stetigen Roden und Bewirtschaften von Ländereien entgegenzuwirken, bildete der Kongress der Vereinigten Staaten viele Nationalparks, Schutzgebiete und nationale Denkmäler. Die Weiten Amerikas bieten eine Heimat für rund 750 Vogel- und 500 Reptilien- und Amphibienarten sowie rund 400 Säugetieren und weit über 90.000 Insektenarten. Hier gibt es für USA Urlauber viel zu entdecken!

USA – Geschichte

Die ältesten menschlichen Spuren fand man in Alaska und schätzt sie auf ein Alter von 12.000 bis 14.000 Jahre. Die Archäologen vermuteten weiter, dass die Ureinwohner Amerikas um 4000 bis 1000 v. Christus sesshaft wurden und anfingen mit Ackerbau und Viehzucht. Im Verlauf der Zeit wurde die Bevölkerung durch eingeschleppte Krankheiten dezimiert ohne das ein Europäer sie jemals zu Gesicht bekommen hat. Daher kommt auch die Aussage der „Weißen“, einen weitestgehend menschenleeren Kontinent erobert zu haben. Mit der Übersiedlung der Europäer (Pilgrim Fathers) um 1565 herum entwickelte sich das heutige Amerika.

USA – Sehenswürdigkeiten

Die Liste der Sehenswürdigkeiten in den USA scheint schier unendlich zu sein. Deshalb hier nur einige Auszüge. Weitere Informationen erhalten Sie zu den jeweiligen Länderbeschreibungen ihres Reiseziels. Aber folgende Ziele sollten sie bei Ihrem USA Urlaub besichtigen.

  • Disney World Resort in Orlando Florida

  • Walk of Fame in Los Angeles / Hollywood

  • Las Vegas in Nevada

  • Washington D.C., die Hauptstadt und Regierungssitz der USA

  • Grand Canyon in Arizona

  • Empire State Building in New York

  • Mount Rushmore National Memorial in South Dakota zeigt die berühmtesten US-Präsidenten

  • Golden Gate Bridge in San Francisco

USA – Kultur

Die Kultur Amerikas kann nicht in wenige Worte zusammengefasst werden, weil es sich eben um ein multikulturelles Land handelt. Je nach dem wo sich die Pilgrims angesiedelt haben, entwickelte sich auch die überlieferte Kultur aus ihren ehemaligen Heimatländern. Wenn es eine ursprüngliche Kultur gibt, dann nur die der Eingeborene, den Indianern.

USA Urlaub – landestypische Küche und Spezialitäten

Was längst nach Europa übergeschwappt ist, findet man in den zahlreichen Fastfood-Restaurants. Aber Hamburger sind nicht alles, was die Amerikaner lieben. Das multikulturelle Land hat keine Landespezifischen kulinarischen Besonderheiten, sondern eher ein Mix aller Kulturen, die sich hier angesiedelt haben. So gibt es auch kulinarisch im USA Urlaub einiges zu entdecken. Sagt man beispielsweise die Pizza, sei in Amerika erfunden worden, so war es ein Italiener, der ausgewandert ist. In Neuengland findet man überwiegend englische Nationalgerichte, wie Baked Beans, Fish and Chips oder Apple Pie. In Kalifornien herrscht ein Mix asiatischer und mediterraner Einflüsse.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: