Italien Urlaub JETZT günstig buchen
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Italien Urlaub JETZT günstig buchen

Italien Urlaub Allgemein

Italien Urlaub - Auf dem "Stiefel" im Süden von Europa leben rund 61 Millionen Menschen. Italien ist eins der Länder mit der höchsten Lebenserwartung. Im Schnitt werden die Bewohner stolze 80,5 Jahre alt - das Land liegt damit zwei Jahre über dem OECD Durchschnitt. Die italienische Halbinsel ist zum größten Teil vom Mittelmeer umschlossen und die Hauptstadt des Landes ist Rom.

Italien Urlaub / Reise

Italien BadeurlaubBis heute zählt Italien zu den beliebtesten Urlaubsländern Europas. Die Italiener sind für ihre herzliche Art bekannt. Besucher werden mit offenen Armen empfangen und ebenso offen wird auch die Kultur des Landes mit Gästen geteilt. Jeder, der einmal hier war, wird ein kleines Stück Italien im Herzen mit nach Hause nehmen.

Italien kann bequem mit einem gültigen Reisepass oder dem Personalausweis bereist werden. Als Mitglied des Schengener Abkommens ist das Land für EU Bürger offen. In Rom gibt es zwei große Flughäfen, die eine bequeme Anreise ermöglichen. Das stets mit Italien verbundene Dolce Vita kann also tendenziell von Anfang an erfahren werden.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten locken jährlich Millionen Gäste in den Italien Urlaub - darunter die Kunsthauptstadt Florenz, der Vatikan, das moderne Mailand und das mit dem Wasser kämpfende Venedig. Zudem locken die Bergregionen des Landes mit fantastischen Ausblicken und die Inseln mit einzigartigen Naturlandschaften. Ein Urlaub in Italien steht unter dem Motto: Leben, leben lassen und genießen - von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Italien Urlaub Reisezeit

Die individuell optimale Reisezeit für einen Italien Urlaub steht in unmittelbarer Abhängigkeit zu  Besucherinteressen sowie zur gewählten Zielregion. Poebene, Süditalien, die italienischen Inseln und Zentralitalien unterliegen unterschiedlichen klimatischen Bedingungen. Gebirge, Trockenzeiten, Schnee, Meereswinde und Bora beeinflussen und verändern das Wetter der jeweiligen Region.

Strandurlauber werden sich im Sommer am wohlsten in Italien fühlen. Sehr warme Temperaturen laden dann zu ausgedehnten Strandtagen ein. Soll der Italien Urlaub der Bildung und der Kultur dienen, sollte wohl eher das Frühjahr als Reisezeit angepeilt werden. Die noch milden Temperaturen laden zu Stadtbesichtungen und anderen kulturellen Highlights ein. Wer zum Wintersport nach Italien möchte, sollte nicht vor Dezember und nicht nach März einreisen.

Italien Klima - Vegetation - Wetter

Aufgrund der langen Nord-Süd Ausdehnung des Landes, ist das Wetter in den einzelnen Regionen stark unterschiedlich. Während der Norden, geschützt durch die Alpen, keinerlei Einflüsse des Mittelmeeres abbekommt, ist es im Süden ganz anders. Im Norden ist das Wetter extremer. Schneefälle im Winter und warme, heiße Sommer mit hoher Luftfeuchtigkeit, sind für die Region der Standard. In der Mitte des Landes herrscht Mittelmeerklima. Die Schwankungen zwischen Winter- und Sommertemperatur sind nicht so extrem wie im Norden. Schneefälle sind hier eher selten. Der Süden wird vom mediterranen Klima dominiert. Lange Trockenperioden und milde Temperaturen zeichnen die Region aus. Die Natur Italiens ist in etwa vergleichbar mit der Deutschen. Viele geschützte Regional- und Nationalparks fördern in Italien den Erhalt der Natur.

Italien Geschichte

Die Geschichte des Landes beginnt vor über eine Million Jahren. Seit über 700.000 Jahren ist das Land nun pausenlos bevölkert. Jede Bevölkerungsgruppe hatte das Land auf ihre Art geprägt und seine Spuren hinterlassen. International wurde Italien nach der Endeckung des amerikanischen Kontinents, im 15. Jahrhundert, bekannt. Nur kurze Zeit später, entbrannte ein Krieg zwischen Frankreich und Spanien um das Land. Erst im 19. Jahrhundert konnte in mehreren Kriegen die Unabhängigkeit Italiens zurück gewonnen werden und das Land begann eine eigene Tradition sowie Kultur zu entwickeln. Nach dem zweiten Weltkrieg, und dem Verlust beinahe sämtlicher Kolonien, stand Italien mit seiner heutigen Landesfläche fest.

Italien Urlaub Sehenswürdigkeiten

Italien hat, aufgrund der langen Geschichte und der frühen Besiedlung, eine Vielzahl an archäologischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Neben dem sehr bekannten Pompeji und natürlich der Hauptstadt Rom, mit seiner 3000 Jahre alten Geschichte, gibt es auch weniger bekannte, aber genauso interessante Orte die man im Italien Urlaub besuchen kann. So befindet sich in der Nähe Neapel, eine der ältesten, ehemaligen Hafenstädte Italiens. Im ganzen Land verteilt, befinden sich insgesamt 24 Nationalparks. Egal ob nun der Gran Paradiso Nationalpark in den Alpen oder der Nationalpark des toskanisch-emilianischen Apennin in den Apenninen. Jeder einzelne Park lockt mit eigenen Besonderheiten. Mit einer Fläche von insgesamt 1,5 Mio. Hektar stehen rund fünf Prozent des Landes als Nationalparks unter besonderem Schutz.

Für Spannung kann ein Besuch bei einem der drei italienischen Vulkane sorgen. Auf dem Festland befindet sich der Vesuv. Auf zwei Inseln stehen der Ätna und der Stromboli. Um die ganze Halbinsel auf einem Weg zu erkunden, kann der Sentiero Italia bewandert werden. Auf ungefähr 6000km Länge führt der Weg von Sardinien bis nach Triest. Unterteilt ist der Wanderweg in etwas mehr als 350 Etappen. Der Wanderweg ist durchgehend gekennzeichnet und von der Bergrettung überwacht. Auf dem Weg durch Italien sind alle Schwierigkeitsstufen zu finden.

Italien Kultur (Religion - Sprache)

Der vorherrschende Glauben in Italien, ist der Katholische. Mehr als 51 Millionen Italiener sind Anhänger des Katholizismus. Mit gut einer Millionen Gläubigen, ist die Glaubensgemeinschaft der Orthodoxen, die Zweitgrößte des Landes. Unter den Nicht-Christen bilden die Moslems die größte Gruppe. Nur vier Millionen Italiener bekennen sich zu keiner Religion.

Amtssprache ist Italienisch. Während es in den Regionen Trentino-Südtirol, Aostatal und Venetien regionale Sprachen wie Französisch und Deutsch gibt, werden zahlreiche Minderheitensprachen wie Katalanisch, Sardisch, Furlan und Griechisch bis heute gesetzlich geschützt.

Italien Urlaub Landestypische Küche / Spezialitäten

Essen hat in Italien einen besonderen Stellenwert. Ein typisch italienisches Gericht besteht, in der Regel, aus einer Vorspeise, zwei Hauptgängen und einer Nachspeise. Die gesamte Küchentradition setzt sich aus zahlreichen, regionalen Einflüssen zusammen. Unterschieden wird grundsätzlich in die gehobene Cucina alto-borghese und die eher traditionelle Cucina povera. Weit über die Grenzen Italiens hinaus, haben es viele Speisen auf ausländische Teller geschafft. Typische italienische Spezialitäten wie Pasta und Pizza sind heute Bestandteil vieler Gerichte.

Italien verfügt außerdem über ein großes Angebot von Spezialitäten. Parmesan, Salami, San-Daniele-Schinken oder Parmaschinken sind exklusive, italienische Gerichte, die besonders dem deutschen Magen zusagen. Verfeinert mit italienischen Olivenöl und einem typisch italienischen Käse wird jedes Gericht zu einem kulinarischen Genuss. Abgerundet werden die edlen Speisen mit einem umfangreichen Weinangebot. Chianti und Barolo sind die wohl bekanntesten und beliebtesten italienischen Weine.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: