Spanien Urlaub Costa Brava
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Spanien Urlaub Costa Brava

Costa Brava Urlaub Allgemein

Costa Brava Urlaub - An der nordöstlichen Küste der Region Katalonien liegt Costa Brava und erstreckt sich über ca. 220 Kilometer entlang der berühmten spanischen Mittelmeerküste. Costa Brava heißt übersetzt „wilde Küste“. Diesen Namen verdankt sie den riesigen und rauen Felsen, welche die Costa Brava zeichnen. Die Region gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in Spanien.

Costa Brava Urlaub / Reise

Die Costa Brava zieht sich von Blane bis an die Grenze von Südfrankreich. Nicht nur für die deutschen Touristen ist die Costa Brava ein Magnetpunkt, von überall her zieht es Touristen an die „wilde Küste“. Bekannte Urlaubsziele an der Costa Brava sind u.a. Lloret de Mar, Tossa de Mar und Calella. Beliebte Badeorte sind Cadaques, L’Estartit oder auch die berühmte Hafenstadt Palamos. Gerade für  Strandliebhaber ist die Costa Brava ist wahres Paradies, doch bietet auch für andere Urlaubstypen eine Menge - ob als Sportler, -Single oder wohlverdienten Familienurlaub.

Weisse Sandstrände und noble Strandhotels zeichnen diesen wunderschönen Küstenstreifen aus und setzen Akzente. Moderne Ferienhäuser bieten Komfort und lassen gewissen Freiraum offen. Costa Brava bietet nicht nur Strand, Sonne und Meer, sondern auch beliebte Touristenstädte, Kultur und ein aufregendes Nachtleben.

Kulturliebhaber kommen vor allem landeinwärts in malerischen Dörfern auf ihre Kosten. So zum Beispiel in Pals, das an das alte Mittelalter erinnert. Costa Brava hat auch einige Fischerdörfer zu bieten, wie zum Beispiel das nette Fischerdörfchen Cadaques. Cadaques liegt zum Teil auf einer Halbinsel in einem Naturschutzgebiet in einer traumhaften Bucht. Dieses kleine Fischerdorf liegt ein wenig abseits und konnte so seinen altertümlichen Charme bis heute erhalten.

Costa Brava Urlaub Reisezeit

Nicht nur der Urlaub auf Costa Brava ist erholsam, sondern auch der Flug von Deutschland nach Spanien. Er ist ein Katzensprung. Gerade die kurze Anreise ist für viele Touristen ein besonderer Pluspunkt. Schon nach wenigen Stunden kann man vom Alltag abschalten und ist mitten im wohlverdienten Urlaub.

Die beste Reisezeit variiert je nach persönlichen Vorlieben. Wer es warm mag und einen Badeurlaub machen möchte, ist hier am besten im Sommer aufgehoben. In den Monaten Mai bis September liegen die Temperaturen im Durchschnitt zwischen 21° und 29° C. Wer es nicht allzu warm mag, sollte seinen Urlaub im Frühjahr planen.

Costa Brava Klima - Wetter - Vegetation

Das Wetter in Costa Brava kann man schon als sehr angenehm bezeichnen. Nicht umsonst gilt Spanien als eines der beliebtesten Urlaubsländer weltweit. Gerade im Sommer sind die Temperaturen an der Costa Brava anenehm warm zischen 21° und 29° C. Im Winter liegen die Temperaturen zwischen 6° und 10° C.

Die Wassertemperaturen liegen im Sommer bei durchschnittlich 24° C und im Winter bei 12° C. Besonders am Golf de Roses ist es im Frühjahr und im Herbst sehr stürmisch und der kalte Wind erreicht oft Sturmstärke. Die Vegetation an der Costa Brava ist typisch mediterran.

Costa Brava Geschichte

Die Geschichte der Costa Brava lässt sich bis 2500 v. Chr. zurückverfolgen. Aus dieser Zeit wurden einige Monumente von Hünengräbern und Grabstätten gefunden. Bis zum neunten Jahrhundert hatte die Region einen sehr schwachen arabischen Einfluss. Felipe II. griff im 13. Jahrhundert die Stadt Girona an und die jüdische Herrschaft nahm ihre Stellung an der Costa Brava ein. Diese Herrschaft dauerte bis in das 14. Jahrhundert an. Zu dieser Zeit wurden die katholischen Könige vertrieben. Bis zum 17. Jahrhundert wuchsen die Städte und Stadtmauern sowie die kleinen Dörfer immer mehr an und es wurden prunkvolle Schlösser gebaut. Als im 19. Jahrhundert durch Napoleon der Spanische Bürgerkrieg entfachte entstanden neue Konflikte.

Costa Brava Urlaub Sehenswürdigkeiten 

Costa Brava hat nicht nur „wilde Küsten“, schöne Strände und Promenaden zu bieten, sondern auch einige weitere Sehenswürdigkeiten. In Tossa de Mar zum Beispiel kann man die historische Stadtmauer bewundern und durch eine traumhafte Altstadt im Costa Brava Urlaub schlendern. In Sant Pere de Rodes gibt es eine traumhaft altertümliche Klosterruine zu bewundern. In Girona gibt es eine schöne Altstadt sowie unzählige Museen und eine riesige Kathedrale. Naturliebhaber fühlen sich in den botanischen Gärten, wie zum Beispiel in Blanes, wohl. Städte wie Roses, Pals, L´Escala und die Partystadt Lloret de Mar darf man nicht verpassen.

Das meistbesuchte Museum in Spanien ist das Dali-Museum in Figueres. Wer unbedingt mal auf einen richtigen Fischmarkt gehen möchte, sollte das in Palamos machen. Für Campingurlaub in Spanien sollte man unbedingt nach Sant Pol de Mar fahren. In Sant Pol de Mar finden man einer der schönsten Campingplätze in Spanien. Dieser Campingplatz ist sehr bekannt und beliebt bei vielen Touristen. Wer in Costa Brava Urlaub macht, kann ebenso einen kleinen Abstecher nach Barcelona machen. Die Stadt bietet nicht nur ein reichhaltiges Nachtleben, sondern ebenso interessante Sehenswürdigkeiten. 

Costa Brava Kultur (Religion und Sprache)

Beinahe 97 Prozent der Spanier sind katholisch. Bis 1978 war durch den Diktator Franco der Katholizismus herrschende Staatsreligion. Staat und Kirche waren verbunden und konnten durch nichts getrennt werden. Spanien hat mit dem Vatikan im Jahre 1953 das Konkordat abgeschlossen und somit den katholischen Glauben zur wahren Religion erklärt. Nach 1978 wurden Scheidungen oder auch Abtreibungen nicht mehr so streng verfolgt. Heute entfernt sich das katholische Spanien immer mehr von alten katholischen Traditionen.

Die offizielle Landessprache ist Spanisch mit kastilischem Dialekt (auf Spanisch castellano). Des Weiteren werden die Regionalsprachen Galizisch, Katalanisch und Baskisch gesprochen.

Costa Brava Landestypische Küche / Spezialitäten

Die landestypische Küche an der Costa Brava ist von der Nähe zum Meer geprägt. Die mediterrane Küche ist v.a. reich an Fisch, aber auch Fleisch und Gemüse. Essen an der Costa Brava bedeutet genießen pur. Leckere Fischgerichte, Geflügel und auch Fleisch, dazu gibt es mediterranes Gemüse wie Paprika, Knoblauch, Auberginen, Artischocken, Zwiebel und natürlich Tomaten.

Typisch zum Beispiel ist pa amb tomàquet, das man zu beinah jeder Mahlzeit bekommt. Das ist gedünsteter Knoblauch und Tomate bestrichen auf leckerem Brot. Zu jeder Mahlzeit kann man bei Wunsch einheimischen Wein ordern. Besonders der Süßwein Garnatxa erfreut sich bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen hoher Beliebtheit.

An der Costa Brava bekommt man in vielen Restaurants Bacalao, das ist ein Trockenfisch, der in einer mediterranen Tomaten-Knoblauch-Soße serviert wird. Oder man kostet von der leckeren Zarzuela, ein Fischtopf, der mit Gemüse, Garnelen, Seehecht und Muscheln gedünstet- sowie abschließend mit Knoblauch verfeinert wird.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: