Urlaub Katalonien
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Urlaub Katalonien

Urlaub Katalonien Allgemein

Katalonien (spanisch: Cataluna) ist eine autonome Gemeinschaft in Spanien, wie es sie 16 weitere Male gibt. Sie hat eine Fläche von ca. 32.107 Quadratkilometern und  insgesamt über 7,5 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Kataloniens ist Barcelona mit rund 1, 6 Millionen Einwohnern, welche Katalanen heißen. Es gibt drei Amtssprachen, nämlich Spanisch, Katalanisch und Aranesisch.

Katalonien Urlaub / Reise

Da Katalonien nordöstlich der Iberischen Halbinsel, also zwischen den Pyrenäen und der Mittelmeerküste liegt, bietet es ein vielfältiges Angebot an Freizeit und Tourismusaktivitäten. Wanderer und Bergsteiger kommen in den Pyrenäen, die Katalonien von Frankreich trennen, ganz auf ihre Kosten. Hier gibt es mehrere Berge, deren Gipfel über 3000 Meter hoch liegen - so zum Beispiel der "Pica d Estas" oder der "Pic de Sotllo".

An der 580 Kilometer langen Mittelmeerküste Kataloniens, die sich in vier Küstenabschnitte - nämlich die Costa Brava im Norden, die Costa Dorada im Süden, die Costa del Maresme bzw. die Costa del Garraf bei Barcelona - unterteilt, ist für alle Liebhaber von Schwimmen, Sonnen etc. eine breite Auswahl von Buchten, Sandstränden und Klippen möglich.

Ebenso gibt es in Katalonien auch einige Naturparks und diese gehören teilweise zu den bedeutesten in ganz Spanien. Da wären zum einen der Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici in den Pyrenäen oder der Nationalpark Cap de Creus am östlichen Punkt der iberischen Halbinsel zu nennen. Aber auch eine Stadt wie Barcelona hat Urlaubern einiges zu bieten. Neben der alten Kathedrale, verfügt diese lebhafte Stadt über ihren eigenen Strand und weitere Sehenswürdigkeiten.

Urlaub Katalonien Reisezeit

In Katalonien kommt es darauf an, wie man seinen Urlaub bzw. seine Reise gestalten will. Davon ist auch die Reisezeit abhängig bzw. wann es die günstige Reisezeit ist. Wenn man einen Strandurlaub in Katalonien verbringen möchte, mit viel Sonne, hohen Temperaturen und ausgelassenen Parties am Abend, dann sollte man seine Reise im Juli und August buchen. Wer allerdings Bergsteigen, Wandern oder Radfahren möchte, der sollte am besten im Frühling oder Herbst seine Zelte in Katalonien aufschlagen. Und für die Menschen denen es im Winter in Deutschland zu kalt ist sei gesagt, dass es in Barcelona selbst im Januar bis zu 30 Grad warm ist.

Urlaub Katalonien Klima - Vegetation - Wetter

Das Klima und das Wetter können in Katalonien sehr unterschiedlich sein. Statistisch gesehen fällt im April und im Oktober der meiste Regen in Katalonien. Die Temperaturen nehmen, wenn man sich vom Süden in den Norden Richtung der Pyrenäen bewegt, deutlich ab und die Niederschlagswahrscheinlichkeit steigt.

An der Mittelmeerküste herrscht mediterranes Klima mit sehr heißen Sommern und eher gemäßigten Wintern. Im Landesinneren stellt es sich ein wenig anders dar. Die Sommer sind auch hier heiß, aber die Winter dafür auch sehr kalt. Die Vegetation ist sehr vielfältig. Sie reicht von Feigenbäumen, Palmen, Agaven bis zu Thymian, Rosmarin und Salbei.

Katalonien Geschichte

Die Geschichte Kataloniens kann als sehr ereignisreich beschrieben werden. Festzuhalten gilt, dass vor den ersten Homo Sapiens bereits die Neandertaler das heutige Gebiet Kataloniens besiedelten. Bereits im ersten Jahrhundert nach Christus fasste das Christentum Fuß in Katalonien, dass schon zur historischen Zeit, unter anderem, im Einflussbereich Karthagos lag. Allerdings gewannen die Römer schon Ende des dritten Jahrhunderts vor Christus die Vorherrschaft über das Gebiet. So ging Katalonien durch mehrere Kriege und Auseinandersetzungen mehrfach in bestimmten Reichen auf. Im spanischen Bürgerkrieg verlor Katalonien seine Autonomie abermals und erhielt sie erst 1979 zurück.

Urlaub Katalonien Sehenswürdigkeiten

Wenn man von Sehenswürdigkeiten in Katalonien spricht, sollte man diese in Kategorien unterscheiden. Landschaft, Tierwelt, Pfanzenwelt, Sehenswürdigkeiten historischer Natur wie z.B. Burgen, Klöster und Schlösser sowie Museen sind nur ein Auszug der katalanischen Bandbreite.

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist mit Sicherheit die Kathedrale in Barcelona, aber auch das römische Amphitheater in Taragona ist an dieser Stelle zu nennen. Wenn man in die Pyrenäen fährt und seltene Tiere, die man sonst nicht täglich zu Gesicht bekommt, wie zum Beispiel den Steinbock, das Murmeltier oder Geier erspäht, dann bekommt der Urlauber was von den tierischen Sehenswürdigkeiten Katloniens mit. Hier findet man allerdings auch wilde Orchideen oder an den Küstengebieten Palmen jeder Art. Wer sich einen Blick über das felsige Gebiet der Costa Brava gönnt und dabei auf das Mittelmeer hinausschaut sieht Sehenswürdigkeiten wie sie nur die Landschaft Kataloniens zu bieten hat. Katalonien bietet allerdings auch eine Ansammlung von Höhlen und Grotten. Diese Höhlen begeistern den Urlauber nicht nur als Tropfstein-Höhlen, sondern auch als Wohn-Höhlen in denen schon Nachweise über die Neandertaler gefunden worden sind.

Katalonien Kultur (Religion - Sprache)

Über 90% der katalonischen Bevölkerung gehören dem römisch-katholischem Glauben an. In Katalonien gibt es drei Amtssprachen. Das sind neben Spanisch auch Katalanisch und Aranesisch. Zur Zeit Francos, also ab 1939, wurde der Gebrauch der katalanischen Sprache unterdrückt und Spanisch zur offiziellen Amtssprache, die auch in Schulen gelehrt wurde. Erst ab 1979, als Katalonien die Autonomie zurückerhielt, gewann die katalanische Sprache wieder an Bedeutung und ist dem Spanischen gleichzusetzen. Allerdings bleibt festzuhalten, dass die katalanische Sprache im öffentlichen Leben und im Umgang mit Behörden bevorzugt wird.

Urlaub Katalonien Landestypische Küche / Spezialitäten

Die Küche Kataloniens ist sehr vielfältig, legt ihren Fokus aber auf Meeresprodukte und Fleisch. Wenn man von Hauptgerichten ausgeht, sind z.B. Arros amb conill (Reis mit Kaninchen) zu nennen. Des weiteren gibt es Brandada de bacalla (gratiniertes Stockfisch-Püree). Zu diesen Hauptgerichten werden verschiedene Beilagen serviert. Wie das bekannte Allioli oder Pa amb tomaquet (Weißbrot mit Tomate), wobei letzteres als katalanisches Nationalgericht zu bezeichnen ist.

Typische Nachspeisen sind zum Beispiel der Coca des Sant Joan (Hefekuchen), der als eine Spezialität zum Johannestag serviert wird und Crema Catalana bzw. Creme Brulee (Pudding mit einer Kramellschicht).

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: