Gibraltar Urlaub
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Gibraltar Urlaub

Gibraltar Urlaub Allgemein

Gibraltar Urlaub - Die kleine britische Kolonie Gibraltar liegt im Süden von Spanien direkt an der Straße von Gibraltar, die das Mittelmeer vom Atlanik trennt. Hier berühren sich beinahe die beiden Kontinente Europa und Afrika. Auf kleinen 6,2 km² breitet sich eine sagenhafte Natur und Tierwelt aus. Es gibt die Berberaffen, die sich hier überall unter die Touristen mischen. Die Grenze von Gribraltar zu Spanien ist nur 1,2 Kilometer lang und die Grenzposten kontrollieren die Ausweise, wenn man von Spanien nach Gibraltar einreisen möchte. Dennoch gibt es hier einen kleinen Flughafen.

Gibraltar Urlaub / Reise

Gibraltar ist eine Felsspitze im Meer und viele Leute kommen hierher, um einzukaufen oder machen einen Ausflug von ihrem Hotel in Spanien aus. Man kann sich einiges anschauen und günstig einkaufen gehen. Zahlungsmittel sind die Pfund, doch diese sehen anders aus, als die von England.

Hotels und andere Unterkünfte wie Ferienwohnungen gibt es genügend. Es ist besonders schön, da man einen kurzen Weg zu den Stränden, sowie zur Stadt hat. Alles liegt sehr eng beieinander. Gibraltar gehört zu den am dichtesten besiedelten Orten auf der Welt, denn auf nur wenigen Quadratkilometern leben fast 29.000. Das macht 4.500 Personen pro Quadratkilometer.

Gibraltar Urlaub Reisezeit

Eine bestimmte Reisezeit für Gibraltar gibt es nicht, denn im Grunde eignet sich für einen Urlaub hier das ganze Jahr. Gibraltar hat ein sehr angenehmes Klima und selbst im Winter lässt sich hier jede Menge erleben. Dann gibt es nicht mehr so viele Touristen und die sonst überfüllten Orte sind relativ leer. In Frühling und Herbst wird der Ort oft für Wanderungen genutzt.

Gibraltar Urlaub Klima - Vegetation - Wetter

Weil Gibraltar zu England gehört, heißt das nicht, dass hier auch englisches Klima herrscht. Gibraltar liegt am südlichsten Zipfel des spanischen Festlandes. Daher scheint die Sonne im Sommer stark und sind die Winter mild und trocken. Von Frühjahr bis in den Herbst hinein lässt sich hier bei angenehmen Temperaturen baden. Auch wenn der Wind zeitweise stark vom Atlantik her weht, herrscht hier subtropisches Klima. Hier gedeihen u.a. Kakteen, Agaven und Palmen.

Gibraltar Geschichte

Es gab zur Beginn der Geschichte vor vielen Millionen Jahren hier in diesem Gebiet schon Höhlen, in denen dann später die Neandertaler untergekommen sind. Dies waren die letzten Rückzugsgebiete in Europa. Und man kann hier eine Höhle besuchen, die Gorham-Höhle, die darauf hinweist, dass sie vor 28.000 Jahren einmal besiedelt wurde.

Man nannte Gibraltar im Altertum "Säulen des Herakles". Römische Spuren gehen durch das Gebiet, doch sie folgten den Westgoten auf die Iberisch Halbinsel. Um das Jahr 711 wurde der Landsitz von Berbern und Arabern eingenommen. Daher stammt auch der Name aus dem Arabischen. Das Land wurde ebenfalls durch einen Muslim erobert. 1160 wurde die Festung von Gibraltar erbaut, heute auch als "Moorish Castle" bekannt.

Gibraltar Urlaub Sehenswürdigkeiten

Wie schon erwähnt sind in Gibraltar die Affen los. Und das ist auch eine der Hauptsehenswürdigkeiten des kleinen Staates. Man weiß nicht, wo die Tiere herkommen. Eventuell aus Marokko, doch klar ist das nicht. Es gibt eine Legende, in der man behauptet, dass die britische Herrschaft über Gibraltar beendet wäre, wenn die Affen nicht mehr da sind. Der Hintergrund dieser Sage ist jedoch ein anderer - nämlich die Zeit der Belagerung von 1779 bis 1783. Damals gab es den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Damals wurden die Engländer von den Tieren gewarnt, als Franzosen und Spanier angriffen.

Neben den Affen, gibt es in der Gegend sehr viele Höhlen. Die bekannteste von allen ist die Tropfsteinhöhle St. Michael's Cave. Die Gorham-Höhle wurde durch Neandertalerfunde bekannt. Damals wurden in den Felsen Verteidigungsanlagen eingebaut, diese nannte man Great Siege Tunnels. Hier lagerten Geschützstellungen aus dem II. Weltkrieg.

Shoppingmile Nummer 1 der Stadt ist die "Main Street". Hier kann man steuerfrei einkaufen. An der Straße befindet sich die katholische und römische Kathedrale von Gibraltar. Bekannt ist im Süden der Stadt der Trafalgar-Friedhof, der bei der gleichnamigen Schlacht Bekanntheit erlangte. Jene, die im Lazarett starben, wurden hier beerdigt.

Der Europapoint befindet sich an der Südspitze des Felsens. Hier ist aber nicht der südlichste Punkt der iberischen Halbinsel, denn dieser befindet sich am Punta de Tarifa, einem 25 km entfernten Punkt. Seit 1841 steht hier auch ein Leuchtturm, das Gibraltar Trinity Lighthouse und das Heiligtum der Lieben Frau aus Europa. Eine der größten Moscheen im nicht islamischen Land befindet sich ebenfalls auf dem kleinen Landstück im Süden von Spanien. Der Upper Rock ist der höchste Berg hier und da kann man natürlich auch Bergsteigen und Wandern gehen.

Gibraltar Kultur (Religion - Sprache)

Hier wird immer noch Englisch gesprochen. Doch auch Spanisch ist weit verbreitet und die Hotels bieten Internationale Informationen. Als Religion gibt es hier die Christen vorwiegend, die auch katholisch und evangelisch sind. Die Kirchen sind hier im Stadtzentrum untergebracht. Es gibt ein Kap mit einem Leuchtturm, um den sich viele Legenden ranken. Lassen Sie sich vor Ort doch einfach eine davon erzählen - am besten von einem Einheimischen.

Gibraltar Urlaub Landestypische Küche / Spezialitäten

Englische Speisen werden hier gerne angeboten. Auch in den Hotels kann man mit Englischem Frühstück rechnen - also Bacon, Eggs, Ham und Tomatos. Oder Black Pudding, Chicken Ceasar Salade oder einem Christmas Pudding als Nachtisch. Very british eben - fand auch auf Gibraltar Verbreitung.

Natürlich kann man auch anders essen. Wie wäre es mit eines schönen Paella am Hafen? Oder einer Fischsemmel? Oder frisch gefangenem Hummer?

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: